Karten online
Unsere Stuecke

Hans im Glück

Hans_Gans

Der Hans, das ist vielleicht so einer: Erst tauscht er das Gold gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein, das Schwein gegen eine Gans, die Gans gegen einen Schleifstein - und der fällt ihm dann auch noch in den Brunnen. Doch Hans ist nicht etwa unglücklich - ganz im Gegenteil! Seine Hände sind endlich frei und er kann wieder ganz von Neuem beginnen!

Eine Geschichte, die auf einer sehr liebenswerten Weise einen Gegenentwurf zu einer Welt zeichnet, in der Gewinnertum und Besitzstreben alles zu sein scheinen, was wichtig ist. Ist Hans also ein Verlierer, weil er nichts in den Händen hält?

Beschwingte Komik und unaufdringlicher Tiefgang zaubern Freude in die Reihen der Zuschauer, kleine Interaktionen lassen die Kinder sich plötzlich mitten in der Handlung wiederfinden.

Dieses Märchen ist bestens geeignet für Aufführungen direkt an Schulen und Kindergärten, für Feste und Veranstaltungen während des ganzen Jahres, denn es ist problemlos drinnen wie draußen spielbar.

Autor: Johannes Galli, Dauer 45 min, empfohlen für Kinder ab 4

Es spielen Günter Geisler und Torsten Kleemann