Karten online
Unsere Stuecke

Igel Willy träumt auf

Clowneskes Erzähl- und Handpuppentheater zum Mitspielen von und mit Günter Geisler zum Thema Abfallvermeidung, Abfalltrennung, Wiederverwertung, richtiger Umgang mit Müll

aktuelle Info: http://www.nordbayern.de/region/roth/igel-willy-raumt-auf-1.200883

IW_2

Gerade hat er noch so schön im Winterschlaf vor sich hingeträumt von seiner frischen und sauberen Streuobstwiese und von Menschen, die den Igeln und Tieren wohlgesonnen sind. Aber was muß Willy entdecken, als er aus seinem Versteck herauskriecht, um den Frühling zu begrüßen? Fremde Dinge, die er nicht kennt und die er nicht haben will. Sein Freund, der Rabe Ringo, kennt sich da schon besser aus, weil er viel in der Welt herumkommt. So wird Willy nun erklärt, was das fremde Zeug ist: Müll. Und Ringo erklärt ihm auch das ein oder andere, wo der Müll herkommt, warum er entsteht und was die Menschen sinnvoll damit machen könnten.

Während Willy sich noch sehr aufregt, kommt der Besitzer der Wiese, Willhelm Stachelkopf, und der hat so seine eigenen Ansichten, wie mit Müll umgegangen werden soll. Somit haben Willy und Ringo noch einiges zu tun, um diesem Menschen klarzumachen, wie eine gelungene Abfalltrennung aussieht, aber zum Glück sind da ja auch noch die Kinder, die den beiden Freunden helfen. Schließlich erfüllt sich das, wovon Willy geträumt hat...

Eine sehr heitere Geschichte, bei der auch Handpuppen eingesetzt werden. Das Stück sieht einen Mitspielteil vor, in dem die Kinder in verschiedene Szenen einsteigen dürfen. Somit wird mit sehr viel Spaß auch sehr vieles gelernt über Umweltverschmutzung und wildes Müllablagern, richtiger Abfalltrennung, Abfallvermeidung, Umgang mit problematischem Abfall.

Geeignet ist dieses Stück vor allem an Kindergärten und Grundschulen bis JG-Stufe 2 (3 - 8 Jahren).

Dauer: ca 45 min incl. integriertem Mitspielteil, überall drinnen und draußen aufführbar, 1 Spieler, geringer Aufwand für Bühnenbild